Kehner Junggesellen
Schützenbruderschaft 1652 e.V. Vorst

Terminuebersicht

Keine Termine
Homepage-Sicherheit

Fußball

 Auch wenn es eigentlich einer Schützenbruderschaft im eigentlichen Sinne entspricht, zieht uns die Sonne in den Sommermonaten mehr und mehr aus dem Schießkeller hinaus und lockt uns ins Freie. Doch auch dort gehen wir dann einer sportlichen Betätigung nach, nämlich dem Fußball.
Mal trifft man sich nach vorheriger Absprache mal spontan auf dem Sportplatz, um zu demonstrieren, warum man eigentlich insgeheim als Talent für die WM 2014 gelten sollte. Diese lustigen Abende finden aber nicht nur zur reinen Belustigung statt, sondern dienen auch der Vorbereitung auf  verschiedene  Vorster Hobby-Turniere.
 

 

 

 

Ums mal ehrlich zu sagen, fehlen uns in den letzten Jahren stets die Ambitionen um einen Titel mit zuspielen. Was aber auch vielleicht daran liegen mag, dass sämtliche Talente meist entweder bei den Fröschen, oder beim SV Vorst mitspielen. Somit können wir zwar bei diesen Turnieren stets die größte Zahl an Anwesenden vorweisen, aber können bisher nie für eine große Überraschung sorgen. Doch darum geht es uns eigentlich auch nicht. Es kommt uns immer nur auf ein einziges Spiel an und das ist, wie man sich wohl leicht vorstellen kann, gegen unsere Erzrivalen die Bürger Junggesellen. Der Gewinn dieses einen Spiels ist für alle beteiligten wichtiger als gar der Sieg des gesamten Turniers. Stolz können wir in der Geschichte dieser Paarung in den letzten Jahren fast eine makellose Siegesbilanz vorweisen. Bis auf das Jahr 2003, wo eine Reihe von Schiedsrichter-Fehlentscheidungen für eine Niederlage sorgte. Ob der damalige Schiedsrichter jedoch auch im Berliner Café Kings Stammkunde war, oder Mitglied einer Wettmafia war, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt jedoch noch nicht beweisen.